Ideen Bedeutung geben

Ulrike Langkopf

Den Blickwinkel zu ändern, dass Details sichtbar werden, verstehe ich als den Kern meiner Arbeit. So werden Veränderungen möglich, Dynamik entsteht.

Zwei Kinder und eine Labradorhündin fordern mich dabei heraus, auch im Alltag in Bewegung zu bleiben.

Das Selbstverständnis meiner Arbeit spiegelt sich wider in dem Satz von Maria Montessori „Hilf mir, es selbst zu tun“.

  • 1991-1996 Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit der Studienrichtung Erwachsenenbildung, Abschluss Diplom-Pädagogin Univ.
  • Seit 1996 freiberufliche Trainerin in der Erwachsenenbildung
  • 1997 – 2002 Projektleiterin beim Steinbeis-Tranferzentrum Akademie für Unternehmensführung, Herrenberg
  • Seit 2012 Sprachförderkraft in der Kindertageseinrichtung Kiehmling-Winkel, Stuttgart